Samstag, 4. Januar 2014

[Fotografie] Happy New Year!!!

Hallo ihr Lieben!!

Wenn auch etwas verspätet, wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr!
Ich hoffe ihr habt alle ne rauschende Fete gefeiert, um das Jahr 2013 abzuschließen und gut ins Jahr 2014 zu starten. Ich persönlich bin echt froh, dass die "13" verschwunden ist ;) Ich bin ja echt nicht abergläubisch, aber irgendwie war das nicht wirklich mein Jahr... Somit habe ich Silvester - um Katastrophen zu vermeiden - eher "gemütlich" daheim gefeiert. Und da ich ja dieses Jahr die Fotografie für mich entdeckt habe, konnte ich es mir absolut nicht verkneifen, spontan das ein oder andere Foto von unserem Feuerwerk zu knipsen. Und ich muss sagen: fürs erste Mal sind die Fotos gar nicht so schlecht geworden und können sich sehen lassen ;)

 Hier ein paar kleine Schnappschüsse von mir:

Wie findet ihr die Fotos? Habt ihr auch welche gemacht? Und wie habt ihr so das neue Jahr Willkommen geheißen?

Liebe Grüße

Jess

Sonntag, 29. Dezember 2013

[Jahresrückblick] TOP 5 - Musik

Hallo ihr Lieben!

Ab gehts in die nächste Runder meiner TOP 5 des Jahres 2013. Ich muss sagen: Wir sind hier bei meiner absoluten Lieblingskategorie angekommen. Ich liebe Musik einfach und dementsprechend ist mir die Auswahl diesmal mehr als nur schwer gefallen. Da mir "Musik" allein als Thema zu breit gefächert war, habe ich noch ein paar Kategorien erstellt: CD's, Lieblingslieder, Musikvideos und Konzerte.

Und hier sind auch schon meine Favoriten:

CD's:

Logischerweise wurden hier nur CD's mit einbezogen, die dieses Jahr erschienen sind. Was mir meine Auswahl - logischerweise - etwas erleichtert hat ;)
  1. Lord Of The Lost  - "We Give Our Hearts"
  2. Heavens Basement - "Filthy Empire"
  3. A Live Divided - "The Great Escape"
  4. Nightwish - "Showtime, Storytime"
  5. Lacrimas Profundere - "Antiadore"

Lieblingslieder

Hier werden NUR Lieder einbezogen, die auch dieses Jahr erschienen sind. All-Time-Klassiker sind also außen vor, um auch den "Neulingen" ein Chance zu geben ;) Hier fand ich es noch schwerer mich zu entscheiden, da meine Lieblingslieder bereits älter sind und sich dieses Jahr nicht wirklich eines zu ihnen gesellt hat.

  1. Unzucht - "Nur die Ewigkeit"
  2. Lost Area - "From The Ashes"
  3. A Live Divided - "Clouds Of Glass"
  4. Lacrimas Profundere - "Still In Need"
  5. HIM - "When Love Starts To Die"
Erstaunlicherweise stell ich jetzt bei dieser Auswahl fest, dass sich sehr viele ruhige, eher nachdenkliche Lieder in die Liste geschmuggelt haben. Komisch finde ich es von daher, da ich eigentlich eher auf die "härteren Töne" stehe. Vermutlich liegt es aber daran, dass diese Lieder besser ins Ohr gehen und man mehr mit ihnen verbinden kann. Anders kann ich es in meinem Fall echt nicht erklären  =D

 Musikvideos

Auch hier gilt wieder: Nur Videos, die dieses Jahr veröffentlicht wurden. Und falls der ein oder andere unter euch reingucken möchte, habe ich euch die entsprechenden Videos gleich verlinkt. ;)
  1. Hardcore Superstar - "One More Minute"
  2. Lord Of The Lost - "See You Soon"
  3. Lacrimas Profundere - "My Release in Pain"
  4. Nightwish - "Storytime"
  5. Lost Area - "When Darkness Falls"

Konzerte

Ohje, hier fällt mir die Auswahl echt verdammt schwer. Ich war dieses Jahr wieder echt fleißig unterwegs: 23 Konzerte und ein 2-Tages-Festival (welches ich hier aber außen vor lasse, obwohl der Gig von der Letzten Instanz echt ein Highlight war ;) Bewertet wird nicht nur der Hauptact sondern auch die Vorband. Also das "Gesamtpaket". Deswegen sind leider ein paar Bands weiter abgesunken, obwohl sie vielleicht weiter oben in meiner Liste gelandet wären.
Aber wie heißt es immer so schön? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Also, hier meine Top 5 ;)
  1. Lord of the Lost, Vorband: Unzucht @ Backstage Halle, München (26.01.2013)
  2. Lord of the Lost, Vorband: Lost Area @ Spectrum, Augsburg (22.09.2013)
  3. Lord of the Lost, Vorband: Unzucht @ Hirsch, Nürnberg (07.02.2013)
  4. Voodoo Circle, Vorband: Shakra @ VAZ, Burglengenfeld (08.05.2013)
    An dieser Stelle Werbung in eigener Sache: Eine ausführliche Review findet ihr *hier*
  5. Hardcore Superstar + Buckcherry, Vorband: kA, hab ich verpasst =D @ Backstage Halle, München (12.11.2013)
Puh, ich muss schon sagen: Hier ist es mir mehr als schwer gefallen meine Favoriten festzulegen. Aber ich habs dennoch geschafft. *stolz.auf.die.schulter.klopf* =D

Was ist eure Lieblings CD dieses Jahr? Wart ihr auch auf Konzerten unterwegs? Wenn ja, her mit euren Highlights ;)

Liebe Grüße
Jess

Freitag, 27. Dezember 2013

[Review] Catrice Nail Ultimate Nail Laquer - C01 "Ex Pistols" - Rocking Royals LE

Hallöchen :)

Heute gibts zur Abwechslung mal wieder eine kleine Review, und zwar zum Ultimate Nail Lacquer "Ex Pistols" aus der aktuellen Catrice LE "Rocking Royals". Gold ist ja eigentlich gar nicht meine Farbe, aber dieser hier hat mich aufgrund seines Designs und der Farbwirkung im Flacon doch wie magisch angezogen.


Preis/Inhalt: 2,75 € für 10 ml

Anwendung/Auftrag/Deckkraft:
Dank des dicken Pinsels ist der Auftrag sehr einfach. Er gelingt präzise und gleichmäßig. Für einen Nagel muss auch nur einmal Farbe aus dem Flacon aufgenommen werden.  Allerdings ist der Lack beim ersten Auftrag nicht wirklich deckend und wirkt sehr blass. Deswegen habe ich - wie üblich - noch eine zweite Schicht aufgetragen. Nun waren alle Nägel schön gleichmäßig in Gold eingefärbt.

Trockenzeit:
Die Trockenzeit dieses Lacks ist einfach nur super kurz. Das bin ich eigentlich nur von meinen Sandlacken gewohnt. Ohne lange warten zu müssen, konnte ich schon wieder rumhantieren ohne irgendwelche Dellen reinzubringen. Traumhaft! :)

Farbe/Finish:
Im Flacon wirkt der Lack so, als ob er ein glänzendes, metallisches Finish hätte. Dem ist aber gar nicht so. Zum Glück! Aufgetragen ist er zwar metallisch, aber matt! Dadurch wirkt er wie samt. Und was ich besonders toll finde: es sind keine Streifen zu sehen, wie für ein Metalfinish eigentlich typisch ist. Bei Lichteinfall funkelt der Lack total und ist einfach nur schön anzusehen. Ich glaube ich habe schon lange nicht mehr so oft auf meine Nägel gestarrt =D
Auf dem Foto mit Blitz, sieht man wie schön der Lack glänzen kann. Auf dem ohne Blitz erkennt man eher das samtige Finish. Ich finde, dass beide Bilder alle Eigenschaften des Lacks perfekt einfangen!



Auf dem Ringfinger habe ich noch den Essence Topper "Cool Breeze" aufgetragen, um noch einen kleinen Eyecatcher auf meine Nägel zu zaubern. Und wie ich schon einmal gesagt habe: dieser Topper ist echt ein super Allrounder. Wieder einmal harmoniert er sooooo toll mit dem gold.

Haltbarkeit:
Von der Haltbarkeit bin ich leider etwas enttäuscht. Bereits nach einem Tag war leichte Tipwear zu erkennen. Nach zwei Tagen hat er schon begonnen richtig abzusplittern. Da bin ich besseres gewohnt...

Fazit:
Der Lack ist einfach super aufzutragen, trocknet schnell und die Farbe bzw. das  Finish sind ein absoluter Traum. Das macht die schlechte Haltbarkeit locker wett ;)
Falls ihr diesen Lack noch irgendwo entdeckt (die LE ist noch bis Ende des Monats erhältlich) unbeding: KAUFEN ;)

Wie findet ihr diesen Lack? Habt ihr einen anderen dieser LE und seid auch so begeistert davon?

Liebe Grüße

Jess


Dienstag, 24. Dezember 2013

Merry X-Mas!!

Hallo ihr Lieben!

Heute werde ich mich gaaaanz kurz fassen, da viele von euch mit Sicherheit noch in den letzten Weihnachtsvorbereitungen stecken. Mich eingeschlossen ;)

Deswegen wünsche ich euch nur ganz kurz und knapp:

Frohe Weihnachten!


Ich hoffe ihr feiert alle schön mit euren Liebsten unter dem prächtig geschmückten Weichnachtsbaum ;)

Liebe Grüße

Jess

Sonntag, 22. Dezember 2013

[Jahresrückblick] TOP 5 - Bücher

Hallo ihr Lieben!

Kaum zu glauben wie die Zeit vergeht: Heute ist wirklich schon der 4. Advent. Bis man sieht ist schon Weihnachten und das Jahr vorbei...
Aber heute gibts erstmal meine nächste "TOP 5" Runde. Dieses Mal in der Kategorie "Bücher"
 
  1. "Die Blutbraut" - Lynn Raven
    Zu diesem Buch werde ich nichts mehr sagen, da ich es euch bereits *hier* ausführlich vorgestellt habe. Und wer diese Review gelesen hat, dem ist mit Sicherheit klar, warum es meine Liste anführt ;)

  2. "The Heroin Diaries" - Nikki Sixx
    Hier handelt es sich um eine Autobiografie des Bassisten von Mötley Crüe, Nikki Sixx. Einfach nur großartig geschrieben und illustriert. Wobei der Großteil des Buches alte Tagebuchauszüge aus Nikki Sixx Drogenzeit sind. Einfach nur Wahnsinn, was er trotzdem (oder vielleicht auch gerade deshalb?!?) zustande gebracht hat! Auch toll: Die Kommentare und Sichtweisen der anderen Bandmitglieder/Familie/Freunde zu den Einträgen. Nicht nur für Fans von Mötley Crüe lesenswert!
     
  3.  "Die Ankuft" - Der magische Zirkel 1 - Lisa J. Smith
    Dieses Buch ist der erste Teil der Reihe "Der magische Zirkel" und kann ebenso wie die Blutbraut den Dark Fantasy Romanen zugeordnet werden.
    Hier, im ersten Teil, geht es um einen uralten Hexenzirkel in den die Protagonistin Cassie aufgenommen wird. Langsam taucht sie in die Welt der Magie ein und findet ihre große Liebe.
    Einfach nur spannend, unterhaltsam und gefühlvoll geschrieben.
    Vielleicht hat ja einer von euch auch schon die Vampire Diaries Bücher der Autorin gelesen? Diese sind vom Schreibstil her ziemlich identisch.

  4.  "Die Erlösung" - Der magische Zirkel 3 - Lisa J. Smith
    Einfach unglaublich wie es die Autorin schafft, alle Teile der Reihe auf ähnlichem Niveau zu halten. Eines ist spannender und besser geschrieben als der anderen. Wobei mich der 3. Teil mehr gefesselt hat als der 2. Deswegen ist dieser hier auch weiter oben platziert ;) Im 3. Teil kämpft Cassie zusammen mit dem Zirkel gegen den mächtigen Gründer des Zirkels, dem Hexer Black John, der sich alle Hexen unterwerfen und New Salem, der Ort in dem der Zirkel beheimatet ist, untergehen lassen will.

  5.  "Der Verrat" - Der magische Zirkel 2 - Lisa J. Smith
    Und ebenfalls der 2. Teil hat es in meine Lieblingsliste geschafft :)
    In diesem Teil geht es darum, dass Cassie nicht mit ihrer großen Liebe Adam zusammen sein kann, da dieser bereits an die Anführerin und Cassies Freundin Diana vergeben ist. Als Faye, ebenfalls ein Mitglied des Zirkels über die Gefühle zwischen Cassie und Adam herausfindet, erpresst sie Cassie um Anführerin des Zirkels zu werden. Dabei setzt sie ungeahnt schwarze Magie frei...
Und hier noch die einzelnen Cover für euch:







Falls euch eines der Bücher genauer interessiert, hinterlasst mir einfach einen Kommi und ich werde es euch genauer vorstellen ;)
Vielleicht habt ihr ja eines davon auch schon gelesen?


Liebe Grüße

Jess

Mittwoch, 18. Dezember 2013

[Buchvorstellung/Review] "Die Blutbraut" von Lynn Raven

Hallo ihr Lieben!

Heute gibts wieder einmal eine Buchvorstellung. Und zwar möchte ich euch "Die Blutbraut" von Lynn Raven genauer vorstellen, welches ich den Dark-Fantasy Romanen zuordnen würde. Also bin ich dieses Mal wieder total in meinem eigentlichen Genre unterwegs ;) Ich liebe diese Art von Büchern einfach, da mich jedes von Ihnen immer wieder aufs neue magisch in ihren Bann zieht und die Handlung um mich herum "zu leben" beginnt, als ob ich als Beobachterin dabei bin. Ich hoffe mal ihr versteht was ich meine =D

So, jetzt aber zum eigentlich Thema: der Buchvorstellung der Blutbraut:

Wie immer fällt der erste Blick aufs Cover. Im Prinzip ist es ziemlich primitiv gestaltet: Eine Frau, die in schwarz gekleidet ist. Wäre da nicht noch ein kleiner Eyecatcher, nämlich eine rote Träne die über ihre Wange hinunterrinnt. Man könnte es vorschnell als "belanglos" und "inhaltsfern" bezeichnen, dem ist aber nicht so. Das Cover hätte mich persönlich allein nicht so angesprochen, aber in Kombination mit dem in rot abgedruckten Titel "Blutbraut" - welcher ja alleine schon neugierig macht - macht das ganze schon sehr neugierig auf den Inhalt und hat mich dazu bewogen doch einen Blick auf die Inhaltsangabe zu werfen. Außerdem ist der Hintgrund noch in einem kühlen blau gehalten. Dies erzeugt mit dem schwarz und dem rot den Eindruck von Mystik und Dramatik. Im Nachhinein würde ich sagen: das Cover ist einfach perfekt gelungen :)

So, jetzt aber genug vom Cover und hin zum eigentlich Inhalt.
In dem Buch geht es hauptsächlich um die Dreiecksbeziehung bzw. besser gesagt Dreiecksgeschichte von Cris, dessen Bruder Joaquìn de Alvaro und um Lucinda Moreira. Hier könnte man meinen, dass es wieder "nur" eine langweilige Beziehungsgeschichte ist, bei der zwei Brüder um die Gunst einer Frau werben. Aber es geht um viel mehr: Lucinda ist eine Moreira Blutbraut und Joaquìn versprochen. Nur ihr Blut kann den mächtigen Hexer Joaquìn davor bewahren endgültig zum Nosferatu - einem eiskalten, blutrünstigen Monster -  zu werden. Bis sich aber herausstellt für wen sich Lucinda entscheidet - Cris oder Joaquìn - sind erst einmal etliche Hindernisse zu überwinden und etliche Geheimnisse zu lüften.
So ist zu Beginn des Buches Lucinda unsterblich in Cris verliebt. Im glücklichen Beisammensein wird Lucinda aber brutal entfürt und zu "Ihm" - Joaquìn - gebracht, vor dem sie ihr ganzes Leben lang auf der Flucht war. Er verkörpert alles was sie verabscheut und ist für sie somit der personifizierte Teufel. Sie versucht mehrmals vor ihm zu fliehen, aber erfolglos. Joaquìn macht sie immer wieder ausfindig und bringt sie zurück auf sein Anwesen - mitten in der Wüste. Sie wird behandelt wie eine Gefangene im goldenen Käfig. Cris ist hin und wieder auch auf dem Anwesen seines Bruders, aber kann/will ihr nicht helfen zu fliehen (Was der Fall ist, müsst ihr selber herausfinden ;). Als bekannt wird, wo Lucindas Aufenthaltsort ist, versuchen nun nicht nur Joaquìn und Cris sie auf ihre Seite zu ziehen, sondern auch andere Hexer/Vampire/angehende Nosferatus. Ihr Blut ist hochbegehrt, da sie eine der wenigen Blutbräute ist.
Durch mehrere (anfangs unfreiwillige) Gespräche/Momente/Situationen zwischen Joaquìn und Lucinda, beginnt Luz schließlich zu hinterfragen ob hinter Joaquìn nicht doch eine andere "Person" steckt, als sie bisher angenommen hat...

Der Schreibstil von Lynn Raven ist - wie ich es auch schon aus ihrer Dämonen-Reihe bereits gewohnt bin - sehr flüssig und in sich schlüssig, sodass alles leicht zu verstehen und nachzuvollziehen ist. Das tolle aber ist, dass sie alles so klar, deutlich und bildhaft beschreibt, dass man gerade so in die Story eingesogen wird und alles um einen herum zum Leben erwacht. Man fiebert mit den Charakteren mit, also ob man sie kennen oder sogar sie selbst sein würde. Man befindet sich ein einer Traumwelt die für einen zur Realität wird und will gar nicht mehr daraus heraustreten.
Was mir auch gut gefällt ist, dass es drei Erzählperspektiven gibt: die von Lucinda, Joaquìn und als letztes noch die vom Kosortium, also den anderen Vampiren/Nosferartu bzw. Hexer-Clans. Dies ermöglicht einen umfassenderen Blick in die Handlung und erzeugt dadurch einfach noch mehr Spannung, da man als Leser zum Teil immer mehr weiß als die agierenden Personen.
Die Handlung erstreckt sich auf knappen 736 Seiten (jaaa, auch hier finde ich die Seitenanzahl, gemessen an der Story wieder vieeeeeeeeel zu kurz *g*). Kritiker würden hier eventuell schon wieder anzweifeln ob bei so einer Dicke nicht viele Wiederholungen, unnötige Ausschweifungen oder gar Langeweile aufkehrt. Das kann ich jedoch verneinen, da ALLES spannend verpackt ist, die Charaktere gut ausgearbeitet sind, viele (Seiten)Handlugen stattfinden die einfach nicht knapper geschrieben werden können, weil sonst alles schwer verständlich und keinen Sinn mehr ergeben würde. Und wer Lynn Raven kennt: Sie ist immer wieder gut für Überraschungen ;)

Zur Spannung brauche ich eigentlich nichts mehr zu sagen, da ich schon einiges vorweg genommen habe. Vielleicht noch so viel: Sie ist von Anfang an vorhanden. So bestellt man sich zu Beginn die Frage wer hinter der Entführung steckt. Gefolgt von vielen anderen Fragen, welche sich immer wieder neu ergeben: "Warum wurde Lucinda entführt?" "Warum wollen alle ihr Blut?" "Warum nimmt sich Joaquìn nicht einfach ihr Blut, schließlich ist er ja mächtiger als sie?" Und die wohl wichtigste Frage für uns Leser lautet "Wann wird sich Lucinda wohl endlich für Joaquìn entscheiden?" Hierauf wird allerdings erst ganz zum Schluss eine Antwort gegeben. Und nein: das ist keine Hinhaltetaktik der Autorin. Habe ich zumindest nicht so empfunden, denn alles andere wäre schlichtweg unlogisch und mehr als surreal gewesen. Sofern man bei einem Buch dieser Sparte überhaupt von Realität sprechen kann =D

Als letztes noch zu den Charakteren. Diese sind alle sehr gut ausgearbeite, äußerst facettenreich und mit viel Liebe zum Detail beschrieben. So schließt man vor allem die Hauptcharaktere schnell ins Herz und fühlt mit ihnen. Auch sind sie total konträr, wodurch eine schöne Abwechslung und Dynamik entsteht. Auch ein paar Nebencharaktere schließt man in sein Herz, da sie über einen gewissen Witz und Charme verfügen, seien es der Privat-Doc oder auch Rosa, welche nie körperlich, sondern nur als Lavendelhauch anwesend ist. Welch tolle Idee!
Allerdings muss ich sagen, dass man zu Beginn leicht den Überblick verliert wer eigentlich wer ist und wer wie zu wem in Beziehung steht. Eine kleine Übersicht wäre da vielleicht nicht schlecht gewesen =D

Soooo und nun habe ich genug gequatscht und möchte euch meine abschließende Bewertung nicht mehr vorenthalten:


Ihr habt es wahrscheinlich schon geahnt: Ich vergebe hiermit die Bestnote. Warum? Einfach meine Beurteilung lesen ;) Mehr brauche ich an dieser Stelle nicht mehr zu sagen. Obwohl, doch: KAUFEN - KAUFEN - KAUFEN  und LESEN natürlich =D

Abschließend gibt *hier* es noch den offiziellen Buch-Trailer für euch :) Was man davon halten soll, sei jedem selber überlassen, da er nicht gerade aussagekräftig für das Buch ist. Allerdings kann man darin erkennen, dass es sich um eine spannende, fesselnde, emotionale und zum Teil auch düstere Story handeln dürfte. Und dem ist auch so.

Hat jemand von euch schon das Buch gelesen oder hat jemand vor es zu lesen?
Was denkt ihr über Trailer zu Büchern? Sinnvoll oder völlig sinnlos?

Liebe Grüße
Jess

Sonntag, 15. Dezember 2013

[Jahresrückblick] TOP 5 - Beauty

Hallöchen!

Los gehts mit meiner ersten Runde "TOP 5 des Jahres 2013". Die erste Kategorie habe ich nochmals unterteilt, anders wäre es mir nicht möglich eine (sinnvolle) Rangfolge zu erstellen. Außerdem würden somit Äpfel mit Birnen verglichen und viel zu viele Lieblingsprodukte außer Acht gelassen. Zudem habe ich noch meine TOP 5 der LE's zusammengestellt.

Und - Trommelwirbel - hier sind meine Lieblinge des Jahres:



In diesem Bereich hat eindeutig P2 die Nase vorne. Echt zu schade, dass der tolle Sheer Glam Lipstick "Notting Hill" ausgelistet wurde. Aber glücklicherweise konnte ich mir noch ein Back Up zulegen :) Einfach ein wunderbarer Lippenstift für den Alltag! Genauso wie das Lipbalsam "Bring me peach" von Catrice. 
Der "Rosewood Myths" ist aus der Weihnachts-LE "Snowkissed" vom letzten Jahr. Diesen trage ich unheimlich gerne zum weggehen.
Das Gloss von Yves Rocher ist eigentlich durchsichtig und mit goldenen Glitter versehen. Leider hat es sich schon etwas verfärbt, da ich es immer als Highlighter über den Lippenstiften nutze.
Und das Catrice Lip-Peeling - einfach nur unglaublich lecker und noch dazu pflegt es die Lippen wunderbar.  Dieses habe ich euch übrigens *hier* schon einmal genauer vorgestellt.


Auch hier ist P2 wieder stark vertreten.
Den Smokey Eye Stylist trage ich meistens als schwarze Base. Darüber kommen so gut wie immer die Essence Pigmente "020 black sparrow". Eine unwahrscheinlich tolle Kombi.
Der Smokey Eye Stylist von Maybelline Jade ist perfekt für ein schönes Abend AMU geeignet - wenn ich es mal nicht soooo dramatisch schwarz will ;)
Für den Alltag nutze ich gerne den P2 Duo Eyeshadow "030 rising sun" aus der Pool Side Party LE, oder auch den P2 Metal Eyes in "020 taupe elephant".


Hach - Nagellack <3
Ich glaube die Auswahl hier spricht für sich ;) Alles schön abwechslungsreich. Und natürlich überwiegend P2, da mich bei diesen Lacken einfach die Haltbarkeit, der Auftrag udn auch die Deckkraft am meisten überzeugt. Wobei Catrice dieses Jahr bei mir aufgeholt hat und mit "Mint me up" in meiner Liste vertreten ist. Diesen könnt ihr euch übrigens *hier* genauer betrachten.
Auch den P2 Volume Gloss "Urban Queen" habe ich euch bereits *hier* genauer vorgestellt. Und meinen Lieblings P2 Sandlack "lovesome" könnt ihr *hier* genauer unter die Lupe nehmen.

 

Hier handelt es sich um Produkte, die ich tagtäglich nutze. Es sind somit eigentlich meine "Basics des Jahres". Ohne sie könnte ich den Alltag nicht überleben =D Zum Glück handelt es sich hier überwiegend um Produkte aus dem Standard Sortiment. Nur das Puder von P2 ist leider aus der Weihnachts LE (Snowkissed) vom letzten Jahr.
Das Blush von Catrice werde ich euch mit Sicherheit noch genauer vorstellen. Denn ich muss gestehen: bevor ich dieses Blush entdeckt habe, war ich echt kein Fan von Blushes =D

Fazit:

Wie ihr seht ist bei mir P2 sehr stark vertreten. Das liegt einfach an dem super Preis-Leistungsverhältnis. Aber auch an dem tollen, vielfältigen Sortimentsangebot.
Auch Catrice hat dieses Jahr bei mir viel Begeisterung ausgelöst. Vor allem die Candy Shock LE hatte es mir angetan. So haben es allein von dieser LE schon zwei Produkte in meine TOP Listen geschafft.
Und dann ist eigentlich nur noch eine dritte Marke bei mir vertreten: Maybelline Jade. Hierzu greife ich immer, wenn ich nichts vergleichbares bei P2, Catrice oder Essence finde. Die Marke hat mich schon seit ich Make Up nutze begleitet und noch nie hat mich hier ein Produkt enttäuscht. Nur von den Nagellacken lass ich lieber die Finger: die lassen sich einfach nur schlecht auftragen, decken teilweise schlecht, halten nicht sonderlich lange und was ich am furchtbarsten finde: die ewig lange Trockenzeit :/

So, das waren jetzt meine ersten TOP 5 Listen im Bereich "Beauty". 
Wenn ich euch hierzu ein Produkt genauer vorstellen soll, hinterlasst mir einfach einen Kommentar. Außerdem interessiert mich natürlich was so EURE Lieblingsprodukte des Jahres sind/waren. Immer her mit guten Tipps ;)

Liebe Grüße

Jess